Kitesurfer, Kitesurfen, Karibik, Watersports Training, Segeln, Discovery, Kite Discovery, Grenadines, Kite Cruise

Kitesurfen und Segeln in der Karibik

Jedes Jahr von Mitte November bis Ende Juni

An Bord unseres luxuriösen Segelkatamarans erkundet ihr mit einer kleinen Gruppe Gleichgesinnter die besten Spots der Karibik. Unsere Grenadines Trips starten von Martinique, Saint Lucia oder Saint Vincent und führen uns zu den besten Kitespots der Grenadines. Während unserer Grenadines Crusies besuchen wir bis zu 7 verschiedene Inseln und Kitespots, schwimmt mit Schildkröten um die Wette, klettert auf Berge und erlebt Kitesurfen als Lifestyle! 

Unsere Skipper und Coaches kennen sich vor Ort perfekt aus und sorgen dafür dass jede Eurer Sessions nicht nur sicher ist, sondern dass Ihr auch am besten Spot des jeweiligen Tages kitet. 

Event Steckbrief

Kabinen Charter: 06.01. - 15.01.2023 Saint Vincent
Kabinen Charter: 11.02. - 20.02.2023 Martinique
Kabinen Charter: 03.03. - 12.03.2023 Saint Vincent
Kabinen Charter: 16.04. - 25.04.2023 Martinique
Private Charter : zu jeder Zeit buchbar
Programm: Segel und Kite Reise durch die Grenadinen, begleitet von professionellem Skipper, Kite Guide und Koch
Yacht und Cruising: Unsere Yacht is eine Lagoon 450F - ein großer luxuriöser Segelkatamaran mit 4 Doppelkabinen. Die Bedingungen zum Segeln sind um diese Jahreszeit ideal. Hohen Seegang gibt es nicht. Pro Tag segeln wir bis zu 2 Stunden.
Für wen: Für alle Kitesurfer auf der Suche nach einem einmaligen Kiteboarding Trip, mit einem Fahrkönnen von mindestens Stufe 5 (Fahren und Höhe Laufen).
Preis: 2990 Euro
Inbegriffen: Unterkunft in Doppelkabine, Skipper und Kite Guide, Frühstück, Mittag,- und Abendessen an Bord, Softdrinks an Bord.
Unterricht (optional): Privatunterricht 1 Stunde: 100 Euro, 3 Stunden 270 Euro.
Materialmiete (optional): 490 Euro
Friends und Partner (keine Kiter): Keine Kiter, - kein Problem! Der Trip ist auch für alle Nicht Kiter ein Highlight.
Teilnehmer: mind. 4, max. 8

Kontakt

Watersports Training

Mobil:   +34 663644078

Email:     info@--no-spam--watersports-training.com

 

In Koopertion mit:

Gut versichert?

Direktflüge auf die Grenadinen gibt es glücklicherweise nicht. Aufgrunddessen bleibt das Inselparadies auch heute noch überwiegend von Pauschalreisenden verschont. Dennoch gibt es mehrere vergleichsweise einfach Möglichkeiten der Anreise. Wir bieten auf unseren Chartern 4 unterschiedliche Anreise Möglichkeiten an.

Martinique als Start und Endpunkt der Reise:  Martinique ist von Europa aus am einfachsten und häufig am günstigsten zu erreichen. Allerdings dafür auch am weitesten von den Kitespots der Grenadines entfernt. Segelzeit von Martinique bis zum ersten Kitespot: 24 Stunden. 

Saint Lucia als Start und Endpunkt der Reise:  Saint Lucia ist vor allem für Anreise aus Nordamerika ein beliebtes Ziel und günstig zu erreichen und auch von Europa aus, gibt es gute Flugverbindungen. Segelzeit von Saint Lucia bis zum ersten Kitespot in den Grenadines: 14 Stunden.

Saint Vincent als Start und Endpunkt der Reise: Saint Vincent ist die größte Insel der Grenadines und aktuell noch nicht ganz so einfach zu erreichen wie Martinique und Saint Lucia. Flüge nach Saint Vincent sind in der Regel ein gutes Stück teurer und fast immer nur mit mindestens einmal umsteigen erreichbar. Segelzeit von Saint Vincent zum ersten Kitespot: 6 Stunden

Union Island als Start und Endpunkt der Reise: Union Island hat ist nur für kleine Propellermaschienen zu erreichen. Aktzeptable Flugverbindungen führen beispielsweise über Barbados, von wo man dann in eine kleine Maschiene umsteigt. Große Boardbags mit Material können hier nicht mitgenommen werden. Segelzeit von Union Island zum ersten Kitespot: gar keine! Zu Fuß 2 Minuten vom Flughafen. 

 

Es gibt keine bessere Art einen Urlaub zu beginnen, als an Bord einer Yacht die Segel zu setzen. Nur wenige Minuten nachdem das Schiff den Hafen verlassen hat, setzt in der Regel ein Gefühl tiefer Entspannung und Ruhe ein. Die Entfernungen zwischen unseren Ankerplätzen und Spots sind in den Grenadinen überschaubar und wir werden selten länger als 2 Stunden von einem Spot zum anderen unterwegs sein. Es bleibt also jede Menge Zeit zum Kiten und um die traumhafte Landschaft zu erkunden. 

Da die Privatsphäre und der Platz an Bord eines Schiffes begrenzt sind, achtet unsere Crew sehr darauf, euch jeden Tag Gelegenheit zu geben, das Schiff für ein paar Stunden zu verlassen. Sei es um ausgiebig Kitesurfen zu gehen, an einem Strand eurer Wahl die Sonne zu genießen oder um die Insel zu erkunden. 

Ein typischer Tag in der Karibik beginnt mit einem Bad im 26 Grad warmen, kristallklaren Wasser an unserem Ankerplatz. Im Anschluss daran könnt ihr an der morgendlichen Yogaeinheit auf dem Bug des Catamrans teilnehmen, während die Crew das Frühstück zubereitet.

Nach dem Frühstück starten wir in unsere erste Kitesurf Session des Tages. Je nach Spot helfen euch unsere Trainer dabei, die Kites vom Boot aus zu starten, oder ihr werdet mit unserem kleinen Beiboot zum Kiteaufbau an den Strand geshuttelt. Unsere erfahrenen Trainer haben bei jeder eurer Sessions ein Auge auf euch, sodass ihr euch super sicher fühlen könnt.

Mittags setzen wir die Segel und während ihr bei einem stärkenden Snack an Bord entspannen könnt, segeln wir zu unserem nächsten Ankerplatz und Kitespot. Je nach Motivation könnt Ihr dort angekommen eine zweite ausgiebige Kite Session einlegen, oder aber - alleine oder mit einem unserer Guides - die Insel erkunden.

Zum Sonnenuntergang treffen wir uns in der Regel mit allen an Bord, um bei einem Sundowner-Drink an Deck den Tag ausklingen zu lassen und den Abend einzuläuten.

Anschließend gehen wir entweder an Land im Strandrestaurant oder einer Fischerhütte zu Abend zu Essen, oder wir kochen gemeinsam an Bord und organisieren ein kleines privates ,Rum Tasting' bevor es in die Kojen geht.